impressum | Datenschutz KHS Mainz-Bingen

KHS Mainz-Bingen

Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen

Bierdeckelkalkulation – Mit drei Zahlen zu mehr Gewinn!

Termine zu den Webinaren sind online auf weiterbildungplushandwerk.de

Bierdeckelkalkulation-Mit drei Zahlen zu mehr Gewinn!

Der klassische Handwerker hat seinen Beruf deshalb ergriffen, weil er mit der „Hand ein Werk“ vollbringen möchte, sprich: Er ist, überspitzt ausgedrückt, ein haptisch orientierter Praktiker. Deshalb ist seine Berufswahl genau die richtige – so lange er von seiner Hände Arbeit leben kann. Und das nicht nur im Sinne von „überleben“, sondern vor allem von „gut leben“: weitgehend ohne finanzielle Sorgen, mit genügend Freizeit, ausreichend Zeit für Gesundheit und Familie sowie mit dem finanziellen Spielraum, seinen Betrieb zu erweitern und zukunftsfähig zu halten.

Die Herausforderung vieler Handwerker: Sie verlassen sich bei der Kalkulation zu oft auf ihr Bauchgefühl, rechnen nach der Methode „Pi mal Daumen“ – und nehmen dadurch viel weniger Geld ein, als ihnen zusteht. Die Folge: Über 80 % der Handwerker bieten einfach zu billig an – durch zu geringe Stundensätze, falsche Materialaufschläge, zu hohen Zeitaufwand und Personaleinsatz. Und sie berücksichtigen die betriebswirtschaftlichen Zahlen weder, um aus der Vergangenheit Rückschlüsse auf die aktuelle Situation zu ziehen, noch, um daraus zukunftsfähige Konzepte und Strategien zu entwickeln. Viele schauen sich nicht einmal die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) an, die ihnen ihr Steuerberater jeden Monat zukommen lässt. Dabei lässt sich schon damit eine ganze Menge anfangen, um den Betrieb beständig nach vorne zu bringen.

Kurz: Technisch sind Handwerker spitze, betriebswirtschaftlich tun sie sich jedoch oft genug sehr schwer. Das muss nicht sein: Eine einfache Kalkulation mit nur drei Zahlen, die Platz auf einem Bierdeckel haben, garantiert angemessene Gewinne bei jedem Auftrag. Und sie hilft dabei, zu erkennen, welche Aufträge die höchste Wertschöpfung bieten, sodass man andere vielleicht erst gar nicht annimmt. Schon eine Marge von 5 bis 10 % genügt oftmals, um investieren und wachsen zu können. Aber diese Marge ist eben nur gewährleistet, wenn man sauber kalkuliert hat.

Kontakt:

Martin Herber, Kaufmännischer Begleiter für Bauhandwerker, Tel. 07251 – 32 22 263, Email: mail@martin-herber.de

Jean-Marie Manzke, 17. Februar 2021

zurück zur Übersicht


Ähnliche Artikel

Spendenübergabe an die DLRG Ingelheim In ihrer jährlichen Weihnachtsaktion ruft die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen ihre Mitglieder dazu auf, auf klassische Grußkarten zu verzichten und stattdessen für wohltätige Zwecke zu ...[mehr]
Vorständetreffen der Rheinhessischen Kreishandwerkerschaften Die Vorstandsmitglieder der Kreishandwerkerschaften Alzey-Worms und Mainz-Bingen trafen sich zum gemeinsamen Austausch. Das Format bot neben fachlichen und gewerkübergreifenden Themen, auch die ...[mehr]
Jahreshauptversammlung der SHK-Innung Mainz im Stadion von Mainz 05 Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Mainzer Installateur- & Heizungsbauer-Innung begrüßte Obermeister Oliver Saling seine Mitgliedsbetriebe in der Mewa Arena des FSV ...[mehr]
Delegiertenversammlung der KHS am 31.05.2022 Am 31.05.2022 fand die Frühjahrs-Delegiertenversammlung der KHS Mainz-Bingen in der Steinmetz-Halle der BBS II der HWK Rheinhessen statt. Neben interessanten Vorträgen der Signal Iduna und der ...[mehr]
Kostenloser Praxisworkshop „Erfolgreiche Nachwuchsgewinnung mit Social Media“ Die Anmeldung zu unserem kostenlosen Praxisworkshop erfolgt über ...[mehr]
Kostenloser Praxisworkshop „Google Unternehmensprofil – in den lokalen Suchergebnissen besser gefunden werden!“ für unsere Innungsbetriebe Die Anmeldung zu unseren kostenlosen Praxisworkshop erfolgt über ...[mehr]
Herzlichen Glückwunsch – 50 Jahre SHK-Betrieb Gundlach in Ingelheim Vors. Kreishandwerksmeister Stefan Korus und KHS-Geschäftsführer Dirk Egner freuen sich, zu diesem besonderen Anlass eine Urkunde im Namen der Installateur- und Heizungsbauer-Innung Bingen / ...[mehr]
BIM in Bingen Über 400 junge Menschen waren am 02.04.2022 bei der BIM in Bingen in der Berufsbildenden Schule. Knapp 60 Aussteller informierten die interessierten Jugendlichen zur beruflichen Aus- und ...[mehr]
Handwerk beteiligt sich am Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz Teilnahme am Festumzug und großes Get together des Handwerks Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen und die Innungen der Region planen eine gemeinsame ...[mehr]
Unser Partner – MEWA AG & Co. – gewinnt Preis für höchste Kundenzufriedenheit Der Kundenservice der MEWA AG & Co. Vertrieb OHG hat eine Auszeichnung erhalten. In der deutschlandweiten Studie von WELT und ServiceValue GmbH wurde MEWA Branchensieger:  MEWA erhielt in ...[mehr]
Online-Seminar „Digitale Bierdeckelkalkulation“ Am 10.03.2022 findet erneut ein Online-Seminar „Digitale Bierdeckelkalkulation – mit 3 Zahlen alles im Griff!“ statt. Das Seminar beinhaltet: Angebot ...[mehr]
Spendenübergabe an das Kinderpalliativteam Mainz und an Kidicare der Johanniter-Unfall-Hilfe Rheinhessen In ihrer jährlichen Weihnachtsaktion ruft die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen ihre Mitglieder dazu auf, auf klassische Grußkarten zu verzichten und stattdessen für wohltätige Zwecke zu ...[mehr]

itex gaebler IKK Südwest Signal Iduna Mainz Sparkasse Rhein-Nahe EWR Beinbrech MVB MEVA