impressum | Datenschutz KHS Mainz-Bingen

KHS Mainz-Bingen

Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen

„Kleine Hände, große Zukunft“

Startschuss für die 9. Auflage des bundesweiten Kita-Wettbewerbs

Es ist wieder soweit! – Der bundesweite Kita-Wettbewerb des Handwerks geht endlich in eine neue Runde. Auch dieses Mal dürfen kleine Nachwuchshandwerkerinnen und Nachwuchshandwerker wieder die Welt der praktischen Arbeit kennenlernen. Was könnte spannender sein, als einmal echten Profis bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und auch noch selbst mit anzupacken: Einmal mit einer großen Farbrolle eine Wand bemalen, einen Brotteig mit den Händen kneten oder durch die verschiedenen Gläser eines Optikers schauen macht allen Kindern Spaß. Und am besten ist es, wenn sie im Anschluss ihre Eindrücke kreativ mit der Welt teilen dürfen.

Die 9. Auflage des bundesweiten Kita-Wettbewerbs macht das möglich: Kita-Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren besuchen, gemeinsam mit ihrer Erzieherin oder ihrem Erzieher, Handwerksbetriebe in ihrer Nähe und tauchen einen Tag lang ein in die Welt verschiedenster Gewerke. Dabei lernen sie direkt vor Ort, wie ein Handwerker arbeitet, was für interessante Geräte er einsetzt und welche außergewöhnlichen Materialien er für seine Aufgaben benutzt – vom Brotteig beim Bäcker bis zum Edelstein beim Goldschmied. So lernen sie die bunte Welt des Handwerks spielerisch kennen und haben am Ende sogar die Chance, etwas zu gewinnen. Für die Betriebe ist das die perfekte Gelegenheit, um schon früh Kinder an ihre Arbeit heranzuführen. Ihre Erlebnisse halten die Kita-Gruppen auf einem Riesenposter fest, welches sie bis zum 04.02.2022 einsenden können. Eine Jury aus Handwerken und Frühpädagogen wählt unter allen Postern die Besten aus. Im Frühjahr 2022 werden dann die Landessieger gekürt. Mit den 500 Euro Preisgeld können sie im Anschluss z.B. ein Sommerfest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk organisieren.

Geschäftsführer Dirk Egner von der Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen freut sich auf den anstehenden Wettbewerb: „Wir freuen uns wieder auf viele neugierige Kinder in den Betrieben und die kreativen Plakate, die sie im Anschluss gestalten. Nach dem langen zweiten Lockdown ist das die perfekte Gelegenheit, um den Wissensdurst der Kleinsten zu stillen. Und auch die Betriebe freuen sich, ihr Wissen schon an die Jüngsten weitergeben zu dürfen. Der Wettbewerb bietet eine schöne Gelegenheit, um Kinder und Handwerk zusammenführen – sie sind schließlich die Fachkräfte von morgen“, betont er. „Wir wünschen den Kita-Gruppen und Handwerkern einen spannenden Tag.“
Der Wettbewerb ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) und wird von Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen bundesweit begleitet.

Die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen spricht ab sofort Kitas in ihrer Region an, macht sie auf den Wettbewerb aufmerksam und verteilt Wettbewerbspakete mit Riesenposter und Infomaterial zur Teilnahme. Interessierte Erzieherinnen und Erzieher können die Wettbewerbspakete online unter www.amh-online.de/kita-wettbewerb kostenlos anfordern. Und natürlich können auch Handwerker vor Ort die Initiative ergreifen und Kitas in ihrer Nähe auf den Wettbewerb ansprechen.

Über die Aktion Modernes Handwerk e. V. Die Aktion Modernes Handwerk (AMH) mit Sitz in Berlin unterstützt Organisationen und Betriebe des Handwerks bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege. Getragen von rund 350 Mitgliedern – Handwerkskammern, Fachverbände, Kreishandwerkerschaften, Innungen, Betriebe und fördernde Mitglieder – vernetzt die AMH Marketing und Kommunikation des Handwerks, seiner Betriebe und Organisationen. Operativer Partner der Aktion Modernes Handwerks e. V. ist die Marketing Handwerk GmbH mit Sitz in Aachen. Weitere Informationen: www.amh-online.de

Es ist wieder soweit! – Der bundesweite Kita-Wettbewerb des Handwerks geht endlich in eine neue Runde. Auch dieses Mal dürfen kleine Nachwuchshandwerkerinnen und Nachwuchshandwerker wieder die Welt der praktischen Arbeit kennenlernen. Was könnte spannender sein, als einmal echten Profis bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und auch noch selbst mit anzupacken: Einmal mit einer großen Farbrolle eine Wand bemalen, einen Brotteig mit den Händen kneten oder durch die verschiedenen Gläser eines Optikers schauen macht allen Kindern Spaß. Und am besten ist es, wenn sie im Anschluss ihre Eindrücke kreativ mit der Welt teilen dürfen.

Die 9. Auflage des bundesweiten Kita-Wettbewerbs macht das möglich: Kita-Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren besuchen, gemeinsam mit ihrer Erzieherin oder ihrem Erzieher, Handwerksbetriebe in ihrer Nähe und tauchen einen Tag lang ein in die Welt verschiedenster Gewerke. Dabei lernen sie direkt vor Ort, wie ein Handwerker arbeitet, was für interessante Geräte er einsetzt und welche außergewöhnlichen Materialien er für seine Aufgaben benutzt – vom Brotteig beim Bäcker bis zum Edelstein beim Goldschmied. So lernen sie die bunte Welt des Handwerks spielerisch kennen und haben am Ende sogar die Chance, etwas zu gewinnen. Für die Betriebe ist das die perfekte Gelegenheit, um schon früh Kinder an ihre Arbeit heranzuführen. Ihre Erlebnisse halten die Kita-Gruppen auf einem Riesenposter fest, welches sie bis zum 04.02.2022 einsenden können. Eine Jury aus Handwerken und Frühpädagogen wählt unter allen Postern die Besten aus. Im Frühjahr 2022 werden dann die Landessieger gekürt. Mit den 500 Euro Preisgeld können sie im Anschluss z.B. ein Sommerfest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk organisieren.

Geschäftsführer Dirk Egner von der Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen freut sich auf den anstehenden Wettbewerb: „Wir freuen uns wieder auf viele neugierige Kinder in den Betrieben und die kreativen Plakate, die sie im Anschluss gestalten. Nach dem langen zweiten Lockdown ist das die perfekte Gelegenheit, um den Wissensdurst der Kleinsten zu stillen. Und auch die Betriebe freuen sich, ihr Wissen schon an die Jüngsten weitergeben zu dürfen. Der Wettbewerb bietet eine schöne Gelegenheit, um Kinder und Handwerk zusammenführen – sie sind schließlich die Fachkräfte von morgen“, betont er. „Wir wünschen den Kita-Gruppen und Handwerkern einen spannenden Tag.“
Der Wettbewerb ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) und wird von Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen bundesweit begleitet.

Die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen spricht ab sofort Kitas in ihrer Region an, macht sie auf den Wettbewerb aufmerksam und verteilt Wettbewerbspakete mit Riesenposter und Infomaterial zur Teilnahme. Interessierte Erzieherinnen und Erzieher können die Wettbewerbspakete online unter www.amh-online.de/kita-wettbewerb kostenlos anfordern. Und natürlich können auch Handwerker vor Ort die Initiative ergreifen und Kitas in ihrer Nähe auf den Wettbewerb ansprechen.

Über die Aktion Modernes Handwerk e. V. Die Aktion Modernes Handwerk (AMH) mit Sitz in Berlin unterstützt Organisationen und Betriebe des Handwerks bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege. Getragen von rund 350 Mitgliedern – Handwerkskammern, Fachverbände, Kreishandwerkerschaften, Innungen, Betriebe und fördernde Mitglieder – vernetzt die AMH Marketing und Kommunikation des Handwerks, seiner Betriebe und Organisationen. Operativer Partner der Aktion Modernes Handwerks e. V. ist die Marketing Handwerk GmbH mit Sitz in Aachen. Weitere Informationen: www.amh-online.de

Bildquelle: AMH

Beate Schmidt, 6. Oktober 2021

zurück zur Übersicht


Ähnliche Artikel

„Handwerk hilft Handwerk“ Unter der Devise „Handwerk hilft Handwerk“ hat die Kreishandwerkerschaft Ahrweiler, Mittelrhein, Rhein-Lahn auf der Internetseite  ...[mehr]
Kreishandwerkerschaft rüstet sich für die Zukunft Am Dienstag den 24.08.2021 fand im Gebäude des Berufsbildungszentrums 2 der Handwerkskammer Rheinhessen die außerordentliche Delegiertenversammlung der KHS Mainz-Bingen statt. Thema ...[mehr]
DAS VERSORGUNGSWERK UND DAS HANDWERK – WENN PROFIS ZUKUNFT MEISTERN                             Sie fallen aus, wir springen ...[mehr]
Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen spendet für „Handwerk hilft Handwerk“ an die Handwerksbetriebe im Ahrtal Mit Unterstützung durch das Versorgungswerks des rhh. Handwerks e.V. ist es der Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen möglich gewesen, eine großzügige Spende in Höhe von EUR 2.500,00 den ...[mehr]
Kreishandwerkerschaft im Dialog mit der Landeshauptstadt Pandemiebedingt hat der Austausch mit dem Stadtvorstand der Stadt Mainz in diesem Jahr im Rahmen eines Online-Meetings stattgefunden. Die Kreishandwerkerschaft verzeichnet ein sehr konstruktives ...[mehr]
Delegierte der KHS Mainz-Bingen wählen Kreishandwerksmeisterin Anlässlich der Frühjahrs-Delegiertenversammlung vom 18.05.2021, informierte vors. Kreishandwerksmeister Stefan Korus, über den Rücktritt von Herrn Jürgen Felz, von seinem Ehrenamt als ...[mehr]
Sprechstunden bei der KHS Mainz-Bingen ...[mehr]
12. BIM Rheinhessen – Die digitale Berufsinformationsmesse 2021 ...[mehr]
„Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen on air“ Vorsitzender Kreishandwerksmeister Stefan Korus auf Sendung bei der Antenne Mainz 106.6 „CHEF ON AIR“ ...[mehr]
Bildungsministerium RLP: Web-App zur Berufsorientierung „Zukunft läuft“ ...[mehr]
Landrätin im Dialog mit Kreishandwerkerschaft KREISVERWALTUNG MAINZ-BINGEN Pressemeldung Ingelheim, 04.05.2021 Landrätin im Dialog mit ...[mehr]
Daria Eppert: Vom Modeln zum Handwerk ...[mehr]

itex gaebler IKK Südwest Signal Iduna Mainz Sparkasse Rhein-Nahe EWR Beinbrech MVB MEVA