impressum | Datenschutz KHS Mainz-Bingen

KHS Mainz-Bingen

Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen

Landrätin Dorothea Schäfer im Dialog mit dem Kreishandwerk

Gut gefüllte Auftragsbücher und viele offene Ausbildungsstellen – soweit das Fazit zur Handwerksbranche im Landkreis Mainz-Bingen.

Landrätin Dorothea Schäfer sowie Angela Schneider-Braun seitens der Wirtschaftsförderung im Landkreis Mainz-Bingen trafen sich mit dem Vorstand der Kreishandwerkerschaft, den Obermeistern der Innungen sowie den Schulleitungen der Berufsbildenden Schulen Bingen und Ingelheim zum jährlichen Dialog. Der Erfahrungsaustausch fand zu den unterschiedlichsten Themen statt, eines davon war die Fachkräfte- und Ausbildungssituation. „Ausbildungsberufe im Handwerk sind attraktiv, zukunftsfähig und wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region“, appelliert Landrätin Dorothea Schäfer an junge Menschen, die sich derzeit nach Berufen orientieren. Es liege im Interesse aller, dass das Handwerk hier weiter gestärkt werde“. Möglichkeiten, sich zu orientieren, bestehen: „Einen Eindruck von bestimmten Handwerksberufen zu bekommen ist wichtig, Praktika sind gut geeignet, sich und den Betrieb auszuprobieren“, so Angela Schneider-Braun.

Eine Strategie, die vollen Auftragsbücher abzuarbeiten und den Mangel an Fachkräften aufzufangen, ist neben der Werbung auch die Motivation junger Menschen für das Handwerk. Das Jobcenter Mainz-Bingen informiert über die geleistete Arbeit und die Erfahrungen. Das Anliegen: Betriebe animieren, um Praktikumsplätze für alle Arbeitssuchende anzubieten. Für Flüchtlinge bieten sich, flankierend zu den Integrationskursen, die Möglichkeit, Handwerksbetriebe und deren Arbeit kennen zu lernen. Ebenfalls wurde das seit Anfang des Jahres in Kraft getretene Teilhabechancengesetz aufgegriffen, mit den sich bietenden Fördermöglichleiten durch den Bund von bis zu 100 Prozent für die Wiedereingliederung langzeitarbeitsloser Menschen. Auch die Fördermöglichkeiten durch das Jobcenter zur Teilhabe am Arbeitsmarkt wurden thematisiert.

Jean-Marie Manzke, 17. Juni 2019

zurück zur Übersicht


Ähnliche Artikel

Weihnachtsaktion der Stiftung der Kreishandwerkerschaft Mainz Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass auch in diesem Jahr die Aktion „ Handwerker spenden für einen guten Zweck“ der Stiftung der Kreishandwerkerschaft Mainz angelaufen ...[mehr]
Das Handwerk und seine Organisationen ...[mehr]
Kreishandwerkerschaft jetzt auch auf instagram Die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen hat kürzlich einen instagram-Account eröffnet und somit ihre social-media Präsenz erweitert. Folgen Sie uns und abonnieren Sie unseren Account unter: ...[mehr]
Innungsbetrieb Glaserei & Rollladenbau Adelseck sorgt für klare Sicht in der Binger Innenstadt!!! „Wir haben schnell mal die Scheibe gewechselt“, berichten die Mitarbeiter von Lehrlingswart der Glaser-Innung Alzey-Bingen-Mainz-Worms, Herrn A. Zaremba. ...[mehr]
Jahreshauptversammlung der Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung Rheinhessen Obermeister und stellvertretender Kreishandwerksmeister J. Felz, (Felz Karosserie und Lack Wörrstadt), resümiert über ein bislang sehr außergewöhnliches Geschäftsjahr 2020. „Corona ...[mehr]
Rheinhessisches Handwerk unterstützt die Polizeistiftung Rheinland-Pfalz Mainz – „Auch in Zeiten von Corona darf die Öffentlichkeits- und Unterstützungsarbeit der Stiftung nicht eingestellt werden“, berichtet stellv. Kreishandwerksmeister Jürgen Felz. Aus ...[mehr]
Das Versorgungswerk und das Handwerk – Wenn Profis Zukunft meistern Liebe Handwerkerinnen und Handwerker,    die SIGNAL IDUNA, der berufsständische Partner des Versorgungswerks des Rheinhessischen Handwerks e.V., weiß was füreinander ...[mehr]
Wir bilden weiterhin aus! Auch wenn die Corona-Krise gezeigt hat, dass manche Dinge völlig ungeplant kommen: Deine Karriere lässt sich sehr gut planen. Lass dich von keinem Virus aufhalten, mach jetzt den ersten Schritt ...[mehr]
Konjunkturpaket – Ausbildungsplätze mit staatlicher Förderung ...[mehr]
Das Versorgungswerk und das Handwerk – Wenn Profis Zukunft Meistern DAS VERSORGUNGSWERK UND DAS HANDWERK – WENN PROFIS ZUKUNFT MEISTERN ...[mehr]
Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen im Interview mit dem SWR Jürgen Felz, stellv. Kreishandwerksmeiseter und Betriebsinhaber der Fa. Karosserie und Lack Felz in Wörrstadt, im Interview mit dem Südwestrundfunk. Der Maler/Lackierer- und ...[mehr]
Antragsformulare für die Soforthilfen Die Antragsformulare für die Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen insbesondere für kleine Unternehmen und ...[mehr]

itex gaebler IKK Südwest Signal Iduna Mainz Sparkasse Rhein-Nahe EWR Beinbrech MVB MEVA